Stadt Bonn kann Wohnungsleerstand jetzt sanktionieren

stadthaus

Mit knapper Mehrheit  hat die Stadt Bonn in einer aufsehenden Ratssitzung einen Zweckentfremdungsgrundsatz verabschiedet. Damit können Wohnungseigentümer in Zukunft sanktioniert werden, die kostbaren Wohnraum aus z.B. spekulativen Interessen über lange Zeit leer stehen lassen. Künftig können Ausgleichzahlung in Höhe von 375 Euro pro Quadratmeter leerstehender Wohnfläche fällig werden. Angesichts des riesigen Mangels an bezahlbaren und menschwürdigen Wohnraums, begrüßen wir die von SPD, Grünen, BIG und der Linken verabschiedeten Zweckentfremdungsatzung die bereits seit Jahren, z. B. in München, existiert.

Das Signal an die Wohnungsbaugesellschaften und Privateigentümer von Mehrfamilienhäusern mit mehr als zwei Wohneinheiten ist klar:  Sie haben eine Verantwortung gegenüber wohnungssuchenden Menschen. Die eigenen Verwertungsinteressen der Besitzer können zum Allgemeinwohl  in den Hintergrund gestellt werden .

Mehr dazu im –> Generalanzeiger


CATEGORIES : blog/ AUTHOR : Damian

Comments are closed.

Leerstandskalender – Aktion

Benachrichtigung

Gib Deine Emailadresse ein und Du wirst automatisch über neue Beiträge informiert.